McAdvo Management Ltd  ·  World Trade Center  ·  Leutschenbachstr. 95  ·  8050 Zürich, Switzerland  ·  Telefon: +41-44-308 39 92

Privat versichert – wie funktioniert das?

erstellt am: 04.02.2015 | Kategorie(n): Allgemein

Als privat krankenversicherter Rentner zahlen Sie Ihre Prämien (Beiträge) eigenverantwortlich an Ihr Versicherungsunternehmen. Die Beitragshöhe ist einkommensunabhängig und richtet sich allein nach den versicherten Gesundheits‑ und Pflegerisiken.

Zuschuss ist möglich
Zu Ihrem Beitrag können Sie einen Zuschuss vom Rentenversicherungsträger erhalten. Ausgezahlt wird Ihnen der Zuschuss gemeinsam mit der Rente.
Anspruch auf Beitragszuschuss haben Sie nur, wenn das Krankenversicherungsunternehmen, bei dem Sie privat versichert sind, der deutschen Aufsicht oder der Aufsicht eines Staates, der das Europarecht anwendet, unterliegt. Auf den Umfang des vereinbarten Tarifes oder Versicherungsschutzes kommt es nicht an.
Es genügt, wenn einer der folgenden Tarife von Ihnen abgeschlossen worden ist:
> ambulante Heilbehandlung,

> stationäre Heilbehandlung (wahlweise Krankenhaustagegeld),

> zahnärztliche Behandlung (wahlweise Kosten für Zahnersatz),

>Kosten für Arznei, Heilund Hilfsmittel.

Den Zuschuss müssen Sie beantragen. Damit er zeitgleich mit Ihrer Rente beginnen kann, sollten Sie dies möglichst zusammen mit Ihrer Rentenantragstellung erledigen. Die Rentenanträge enthalten entsprechende Felder.
Der Zuschuss errechnet sich aus dem allgemeinen Beitragssatz der gesetzlichen Krankenversicherung und Ihrer Rente. Sie erhalten als Zuschuss den halben Betrag, der sich aus der Anwendung des um 0,9 Beitragssatzpunkte geminderten allgemeinen Beitragssatzes auf den Zahlbetrag Ihrer Rente ergibt. Der Zuschuss wird auf die Hälfte Ihrer tatsächlichen Beitragsaufwendungen begrenzt.

 

Erhalten Sie mehrere Renten der gesetzlichen Rentenversicherung (zum Beispiel eine Witwenrente neben der eigenen Altersrente), wird der Zuschuss aus der Summe beider Renten berechnet. Gezahlt wird der Zuschuss dann jedoch nur zu einer dieser Renten. Eine gesetzliche Rente aus dem Ausland wird bei der Zuschussberechnung nicht berücksichtigt.

 

Beispiel:
Angelika W. ist privat krankenversichert. Sie erhält ab 1. Januar 2014
eine Altersrente (brutto) in Höhe von
1300,00 EUR
eine Witwenrente in Höhe von
550,00 EUR
insgesamt
1850,00 EUR
Sie zahlt eine Versicherungsprämie
von 245,00 EUR
die Hälfte der Aufwendungen beträgt
122,50 EUR
Der Beitragszuschuss beträgt
14,6 Prozent (15,5 – 0,9) von 1850,00 EUR
270,10 EUR
270,10 EUR : 2
135,05 EUR

Der Beitragszuschuss wird auf 122,50 EUR begrenzt.
Gezahlt werden eine Altersrente in Höhe von 1300,00 EUR
und eine Witwenrente in Höhe von 672,50 EUR
(550,00 EUR Witwenrente + 122,50 EUR Zuschuss)

 

Kein Zuschuss für Pflegeversicherungsbeiträge
Privat Versicherte müssen auch das Pflegerisiko privat versichern und einen entsprechenden Vertrag mit einem privaten Versicherungsunternehmen abschließen. Die Prämien (Beiträge) müssen Sie selbst zahlen.
Zu Ihren Pflegeversicherungsbeiträgen zahlen die Rentenversicherungsträger keinen Zuschuss.

 

 

Jetzt eigenen Vorteil ausrechnen

Sie haben noch Fragen?

Newsletter abonnieren